Kano-Analyse-Modell

Bei der Kano-Analyse wird die wahrgenommene Kundenzufriedenheit untersucht, um eine Produktfunktion oder eine User Story zu priorisieren. Die Kano-Analyse berücksichtigt fünf Kategorien:

  1. Muss-Qualität (Unzufriedene / Basis): ignoriert, wenn erfüllt, unzufrieden, wenn nicht erfüllt
  2. Eindimensionale Qualität (Zufriedene / Leistung): gesprochene Attribute, die Versprechen sind
  3. Attraktive Qualität (Delighters): nützliche Funktionen, die aber nicht unbedingt erforderlich sind
  4. Indifferente Qualität (Neutral): den Kunden das Qualitätsmerkmal gleichgültig ist
  5. Umgekehrte Qualität: einige Kunden werden die Funktion lieben, andere werden sie hassen

Es ist zu beachten, dass sich Kundenzufriedenheit und -erwartungen im Laufe der Zeit ändern und daher laufend überprüft und angepasst werden müssen.

Verwandte Zertifikate zum Kano-Analyse-Modell

Fachleute, die das Kano-Analyse-Modell kennen sollten